Findelkinder im Wildkatzenzentrum Felidae

Liebe Besucherinnen und Besucher,

vielen Dank für Ihr Interesse an unseren Findelkindpatenschaften. 
In Zusammenarbeit mit der örtlichen Tierrettung kümmern wir uns um hilfsbedürftige Wildtiere. Neben Zuwendung brauchen Findelkinder auch einiges an Futter, Medikamenten und Unterbringungsmöglichkeiten. Alle Pfleglinge werden, wenn möglich, zurück in die Natur entlassen oder an feste Pflegestellen übergeben.
 
Wir freuen uns daher sehr über Unterstützung durch die Übernahme einer Findelkindpatenschaft. 
Diese wird über unseren Unterstützungsverein, Raubkatzen Barnim e.V., abgewickelt. Jeder gespendete Euro kommt vollumfänglich unseren Tieren zugute.
 
Viele Grüße vom Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Felidae
 
Ausrufezeichen_orange

Wenn Sie ein hilfsbedürftiges Tier gefunden haben, wenden Sie sich bitte an die örtliche Tierrettung für Berlin und Brandenburg.

Findelkind: Vogelküken

Vor allem im Frühling und Frühsommer finden viele Vogelküken ihren Weg zu uns. Stürme zerstören das Nest, Krähen attackieren die Küken oder Nester werden bei Bauarbeiten entdeckt und müssen entfernt werden. Häufig erhalten wir Jungvögel, die aus falsch verstandener Tierliebe eingesammelt werden. Vor allem in der Flüglingszeit, wenn die Jungvögel das Fliegen erlernen, sitzen scheinbar hilfsbedürftige Tiere auf der Erde. Abgeschreckt durch die Anwesenheit der Menschen trauen sich die Vogeleltern nicht an ihren Nachwuchs heran. Die "verwaisten" Küken werden dann irrtümlich von Tierfreunden mitgenommen. Wir päppeln die Küken auf bis sie eigenständig sind und fliegen können.

Pflegeaufwand für Vogelküken

– Tierärztliche Erstversorgung gegen  Verletzungen und Unterkühlung

– Medikamente

– Aufzuchtfutter

– Auswilderungsvoliere

– Pflege

Gesamtkosten: 20€

Findelkind: Feldhase

Feldhasen gehören zu den Nestflüchtern. Das bedeutet, dass die Jungtiere bei der Geburt im April bereits vollständig entwickelt zur Welt kommen. Die ersten Wochen verbringen die Kleinen in einer Mulde im Boden. Gut getarnt verweilen sie dort den ganzen Tag, um von Feinden einfach übersehen zu werden. Die Mutter kommt nur ein bis zweimal pro Tag zum Säugen vorbei. Leider klappt diese Taktik nicht immer und Krähen oder frei laufende Hunde finden das Tier. Verletzte und verwaiste Tiere werden von uns mit Muttermilch gepäppelt, bis sie sich selbst versorgen können. 

Pflegeaufwand für einen Feldhasen

– Tierärztliche Erstversorgung gegen Verletzungen und Dehydrierung

– Medikamente

– Aufzuchtmilch

– Auswilderungsgehege

– Pflege

Gesamtkosten: 30€

Findelkind: Igel

Igel sind vor allem in den Herbstmonaten und zur Überwinterung bei uns zu Gast. Vor allem spät geborene Jungtiere finden im stetig schwindenden Lebensraum nicht mehr genügend zu fressen. Häufig sind die unsere stacheligen Gäste von Parasiten, wie Flöhen und Herzwürmern befallen. Eine korrekte Behandlung durch einen fachkundigen Tierarzt ist unbedingt notwendig. Wir bieten den Tieren eine ausgewogene Ernährung und einen sicheren Platz für den Winter. 

Pflegeaufwand für einen Igel

– Tierärztliche Erstversorgung gegen Verletzungen und Parasiten

– Medikamente

– Futter

– Unterbringung

– Pflege

Gesamtkosten: 50€

Findelkind: Eichhörnchen

Von März bis April und von Mai bis August kommen die jungen Eichhörnchen zur Welt. In ihrem Nest (Kobel) zieht die Mutter die Kleinen alleine groß. Fällt sie aber einem Raubtier oder einem Auto zum Opfer, sind die Jungtiere auf Hilfe angewiesen. Bis zur vierten Lebenswoche ernähren sich die Junghörnchen nur von Muttermilch. Erst dann beginnen sie langsam feste Nahrung zu sich zu nehmen. Durch ausgiebiges Toben und Spielen müssen die Kletterkünste erst erlernt werden. 

Pflegeaufwand für ein Eichhörnchen

– Tierärztliche Erstversorgung gegen Verletzungen und Parasiten

– Medikamente

– Aufzuchtsmilch und Futter

– Auswilderungsgehege

– Pflege

Gesamtkosten: 70€

Ausrufezeichen_orange

Liebe Besucherinnen und Besucher,

wir sind dankbar für jede Unterstützung in Form einer Findelkindpatenschaft. Sie helfen uns damit, unsere wichtige Aufgabe für den heimischen Naturschutz fortzuführen.

Jeder Pate erhält:

– ein Dankesschreiben

– eine Patenschaftsurkunde

– eine Spendenquittung aus Anfrage (wird immer im Januar verschickt)

Wir weisen darauf hin, dass es sich um eine symbolische Patenschaft handelt. Die Tierart steht stellvertretend für einen Geldbetrag, der die Versorgung aller Findelkinder egal welcher Art abdeckt. Die Pflegetätigkeit wird von uns als Ehrenamt übernommen. Mit Ihrer Unterstützung werden Futter, Medikamente und Unterbringungsmöglichkeiten zugekauft.

Viele Grüße vom Wildkatzen- und Artenschutzzentrum Felidae
 

Findelkindpatenschaft

50,00
Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Spendensumme: 50,00€

Danke für Ihre Spende

Spendenkonto: Raubkatzen-Barnim e.V.

IBAN: DE21 1605 0000 1000 7256 06

BIC: WELADED1PMB